Willkommen in der Wilhelm-Busch-Grundschule

 

 

 

Update am 26.02.2021 11.00 Uhr

Ab kommenden Montag wird das Mittagessen wieder auf Tellern ausgegeben. Die Esseneinnahme erfolgt in den Speiseräumen klassen-bzw. gruppenweise. Nach jedem Durchgang werden dazu die Tische desinfiziert. Die Ausgabezeiten haben wir verlängert, so dass Kontakte zu anderen Gruppen vermieden werden können. Aus hygienischen Gründen ist es aber auch weiterhin erforderlich, eigenes Besteck mitzubringen und zu Hause zu reinigen.

Für die Schüler der Klassen 3b und 3c kann auch weiterhin derzeit kein Schwimmunterricht stattfinden.

Update am 22.02.2021 11.00 Uhr

Die Rückkehr in den Präsenzunterricht verlief heute bei uns reibungslos.

In Erfurt ist die Zahl der aktiven Fälle der mit Covid- 19 erkrankten Personen weiter hoch, so dass der Inzidenzwert aktuell über 100 liegt. Die Landesregierung hat eine Allgemeinverfügung erlassen, nach der bei einer Inzidenz von über 50 im Landkreis weitere Schüler vom Präsenzunterricht befreit werden können. Bedingung für eine Genehmigung durch die Schulleitung ist die Angabe nachvollziehbarer Gründe und die Absicherung des häuslichen Lernens. Sollten Sie von dieser Regelung Gebrauch machen wollen, stellen Sie bitte einen formlosen Antrag über den Klassenleiter Ihres Kindes, wir sichern eine schnelle Bearbeitung zu.

Für alle Lehrer*innen und Erzieherinnen gilt das Tragen einer qualifizierten Gesichtsmaske in der festen Gruppe verpflichtend. Schülerinnen und Schüler ab Vollendung des 6. Lebensjahres müssen im Schulgebäude in allen Situationen, in denen der Mindestabstand nicht eingehalten wird, eine MNB tragen. In den Klassenstufen 1-6 ist die Verwendung im Unterricht aktuell nicht zwingend vorgeschrieben. Über Ausnahmen aus medizinischen Gründen entscheidet die Schulleitung.

In der vergangenen Woche erhielt unsere Schule aus dem Diditalpakt 120 Ipads, gleichzeitig wurden die Klassenräume der 4. Klassen mit Wlan und großen TV-Geräten zur Präsentation ausgerüstet. Der Förderverein hat dabei sehr große Unterstützung geleistet und wird auch für die Anschaffung der erforderlichen Ladeschränke sorgen, so dass die neue Technik bei uns zeitnah eingeführt werden kann und darüber hinaus auch die Möglichkeit besteht, Schülern die Geräte für eine häusliche Nutzung im Homeschooling zur Verfügung zu stellen. Vielen Dank an den Förderverein für die großartige Hilfe!

Die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen erhielten mit dem Zeugnis die Unterlagen zur Anmeldung an den weiterführenden Schulen. Heute kam noch ein ergänzendes Formular hinzu, falls die Aufnahmekapazitäten an der gewünschten Schule begrenzt sind. Dieses muss dann ausgefüllt und unterschrieben an der entsprechenden Schule mit eingereicht werden. Ein gedrucktes Exemplar erhielten alle Schüler der 4. Klassen, darüber hinaus können Sie sich das Formular hier herunterladen:

http://www.wilhelm-busch-grundschule.de/wordpress/wp-content/uploads/2021/02/Hinweise-zur-Verfahrensweise-bei-beschraenkter-Aufnahmekapazitaet.pdf

Update am 17.02.2021 11.30 Uhr

Am 22.02.2021 wird unsere Schule wieder in den eingeschränkten Präsenzunterricht einsteigen. Die Schülerinnen und Schüler erhalten bei Ihrem Klassenleiter Unterricht in den Kernfächern. Dieser wird  in beständigen, festen und voneinander getrennten Lerngruppen durch die selben pädagogischen Bezugspersonen in fest zugewiesenen Räumen durchgeführt. Die Notbetreuung  läuft damit aus. Die Schüler der Schuleingangsphase (Kl.1/2) werden von 07.45 – 11.15 Uhr und die Schüler der Kassenstufen 3/4 bis 12.00 Uhr unterrichtet. Eine Ausnahme bildet die Klasse 1a, deren Unterrichtszeit von 08.00 – 11.45 Uhr stattfindet und damit abweicht. Aus personellen Gründen kann für diese Klasse eine Betreuung vor dieser Zeit nicht organisiert werden.

Die Schüler aller anderen Klassen treffen sich wie gewohnt an ihren Stellplätzen und werden dort vom Lehrpersonal abgeholt. Es gilt auch weiterhin die Maskenpflicht auf dem Schulhof, wenn die Mindestabstände nicht eingehalten werden können.

Nach dem Unterricht wird eine Hortbetreuung für angemeldete Kinder bis 15.30 Uhr gewährleistet, damit orientiert sich unsere Schule am Maximalangebot. Nicht für den Hort angemeldete Kinder werden bis zur Abfahrt des 1. Schulbusses betreut.

Auf Grund von Erkrankungen oder Quarantänemaßnahmen kann es zu Einschränkungen des Unterrichtes oder des Betreuungsangebotes kommen. Dies betrifft aktuell die Klassen 1c und 3c. In beiden Klassen werden in der kommenden Woche täglich 3 Stunden Vertretungsunterricht erteilt, danach erfolgt die Betreuung durch die Gruppenerzieherinnen.

Nach Absprache mit der Fa. Schmähling ist eine Essenbestellung für die kommende Woche wieder möglich. Es gibt ein Menü in der Assiette, eigenes Besteck muss aus hygienischen Gründen wieder mitgebracht werden.

Auf Antrag und mit ärztlichem Attest können Schüler mit hohem Risiko für einen besonders schweren Verlauf der Covid- 19- Erkrankung vom Präsenzunterricht befreit werden. In solchen Fällen werden Aufgaben für die häusliche Erledigung erteilt.

Fragen im Zusammenhang mit der Neuorganisation des Präsenzunterrichtes beantworten Ihnen gern die Klassenleiter*innen.

Im folgenden Link finden Sie weitere Erläuterungen des Bildungsministeriums:

https://bildung.thueringen.de/aktuell/seite?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2157&cHash=c261cf81a232e15341ecae06b419f6f6

 

 

 

Update am 15.02.2021 12.30 Uhr

Ab dieser Woche finden die Notbetreuung und die Förderung zu den vereinbarten Zeiten wieder statt. Krankheitsbedingt bzw. durch Quarantäneanordnung wird es aber zu Einschränkungen bei der Förderung kommen. Das  Zeitfenster und der Ort der Zeugnisausgabe am 18./19.02.21 werden durch die Klassenlehrer mitgeteilt. Das Betretungsverbot für Eltern wird für diesen Zeitraum aufgehoben. Bitte beachten Sie unsere Hygieneregeln im Haus, insbesondere das Abstandsgebot und das permanente Tragen einer medizinischen oder FFP-2 Maske.

Zum Schulbetrieb in der kommenden Woche können wir aktuell leider noch keine Aussagen treffen, da es dazu noch keine offiziellen Informationen gibt. Sobald sich die Landesregierung dazu äußert, werden wir Sie zeitnah informieren.

Durch das TMBJS wurde das Betretungsverbot für erkrankte Personen heute noch einmal präzisiert. Dieses finden Sie hier:

https://bildung.thueringen.de/fileadmin/2021/2021-02-14_ThuerSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO_Konkretisierung_Betretungsverbote.pdf

Update am 10.02.2021 13.00 Uhr

In den letzten Tagen gab es auf unserer Homepage technische Probleme, weshalb einige Seiten nicht richtig dargestellt wurden. Wichtige Informationen liefen deshalb über die Elternsprecher*innen, dafür vielen Dank. Die Mitteilungen der letzten Tage haben alle Familien erreicht.

Trotz der anhaltend angespannten Verkehrssituation und der Einschränkungen im öffentlichen Nahverkehr können morgen alle Schulen in Erfurt für die Notbetreuung wieder öffnen. Für die angemeldeten Schülerinnen und Schüler findet deshalb wieder die Notbetreuung in der Zeit von 07.30 Uhr – 15.30 Uhr statt. Der Zugang erfolgtmorgen über den Hortanbau. In den nächsten Tagen werden die Gruppen in der Notbetreuung neu eingeteilt. Um Personenhäufungen zu vermeiden, bitten wir dann ab Freitag die Erst- und Zweitklässler den Haupteingang zu benutzen, da deren Betreuung in Räumen der 1. und 2. Etage erfolgt. Für die Schüler der Klassenstufen 3 und 4 findet die Betreuung unverändert im Hortanbau statt.

Bitte beachten Sie, dass die Parkplätze vor der Schule ausschließlich dem Personal vorbehalten sind.

 

Update vom 09.02.2021 16.45 Uhr

Auf Grund der Witterungsverhältnisse bleiben alle Erfurter Schulen auch am 10.02.2021 geschlossen…

Update vom 08.02.2021 14.30 Uhr

Das Amt für Bildung informierte gerade darüber, dass die Erfurter Schulen wetterbedingt auch am Dienstag noch geschlossen bleiben. Eine Notbetreuung und alle anderen vereinbarten Termine können morgen deshalb nicht stattfinden.

Die individuell vereinbarten Termine zur Förderung entfallen in dieser Woche und finden erst in der kommenden Woche wieder statt. Bei Rückfragen setzen Sie sich bitte mit den Klassenleiter*innen in Verbindung. Wir werden Sie zeitnah über diese Seite informieren, wenn die Notbetreuung wieder stattfinden kann. Wir sind über Mail auch weiter für Sie erreichbar.

++++++++++Eilmeldung wegen der besonderen Wetterlage++++++++++++++

Am Montag, dem 08.02.2021 bleiben alle Schulen in Thüringen geschlossen. Davon ist auch unsere Schule betroffen. Alle vereinbarten Termine, die Notbetreuung und auch die Förderung finden nicht statt. Bitte informieren Sie sich auch über die Veröffentlichungen in den Medien. Nähere Informationen finden Sie auf den Seiten des TMBJS oder unter diesem Link:

https://bildung.thueringen.de/ministerium/medienservice/detailseite/seite?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2125&cHash=66d8e6a6e8d42483279e0081f10ce2a1

Update vom 01.02.2021 10.30 Uhr

Auf Grund eines stark erhöhten Nutzeraufkommens nach den Winterferien war die Schulcloud heute morgen zeitweise nicht erreichbar. Falls Sie die Registrierung deshalb noch nicht vornehmen konnten, versuchen Sie es bitte zu einem späteren Zeitpunkt.

Zur Notbetreuung müssen die Schüler auch weiterhin 07.30 Uhr da sein, da die Erledigung der Aufgaben zu diesem Zeitpunkt beginnt. Die Abholzeit kann individuell festgelegt werden. Wie bisher endet die Notbetreuung 15.30 Uhr.

Die Anmeldekarten und ein Anmeldebogen für den Übertritt an die weiterführenden Schulen erhalten alle Viertklässler in diesem Jahr über die Grundschule. Diese liegen uns derzeit noch nicht vor. Wir beabsichtigen, Ihnen diese Unterlagen gemeinsam mit dem Zeugnis auszuhändigen bzw. zuzusenden.

Update vom 28.01.2021 11.30 Uhr

Wir möchten Sie über eine weitere Anpassung der aktuellen Maßnahmen informieren. Lesen Sie dazu bitte auch die Hinweise des Bildungsministeriums:

https://bildung.thueringen.de/ministerium/medienservice/detailseite/seite?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2065&cHash=47ac49511e1911b8905d7d2afa212154

Die Klassenlehrer*innen werden ab der kommenden Woche neben der Notbetreuung für Kinder mit pädagogischem Förderplan zusätzliche Förderangebote in zeitlich begrenztem Umfang unterbreiten und die betreffenden Schüler dazu einladen.

Es ist sehr erfreulich, dass die ersten Schülerinnen und Schüler unserer Schule bereits für die Thüringer Schulcloud angemeldet wurden.

Für Neuanmeldungen zur Notbetreuung ab dem 01. Februar nutzen Sie bitte ab sofort das überarbeitete Anmeldeformular. Dieses finden Sie unter nachfolgendem Link:

http://www.wilhelm-busch-grundschule.de/wordpress/wp-content/uploads/2021/01/2021_Antrag_Notbetreuung_NEU.pdf

Bitte geben Sie neben dem Formular auch immer die gewünschten Betreuungstage mit der genauen Abhol-bzw. Heimgehzeit an und informieren Sie uns per Mail auch über kurzfristige Änderungen.

Die Ausgabe der Zeugnisse erfolgt für die Klassenstufe 1/2 am 18.02. und für die Klassen 3/4 am 19.02. durch die Klassenleiter*innen unter Einhaltung der geltenden Hygieneregeln. Die genauen Abholtermine erfahren Sie über die Klassenleiter. Wenn eine persönliche Abholung nicht möglich ist, senden wir das Zeugnis postalisch zu.

Für die Eltern der Klasse 4 gelten für den Übertritt in den gymnasialen Bildungsgang neue Termine. Dies betrifft vor allem die Anträge auf Erstellung einer Empfehlung. Neuer Termin ist nun der 22.02.21. Bis zu diesem Termin leiten Sie uns bitte nach Absprache mit dem Klassenleiter Ihren formlosen Antrag zu. Am 23. Februar werden die entsprechenden Klassenkonferenzen bei uns stattfinden. Sie erhalten spätestens am 26.02. das Formular mit der Empfehlung der Schule. Sollte die Schule eine Empfehlung für die Schullaufbahn „Regelschule“ erteilen, ist es dennoch möglich, eine vorläufige Anmeldung an einer Schule mit gymnasialem Zweig vorzunehmen. Über die endgültige Aufnahme entscheidet diese Schule dann bis zum Ende des 1. Halbjahrs auf Grund der Leistungsbereitschaft und dem gezeigten Leistungsvermögen.

Update vom 25.01.2021 11.00 Uhr

Heute ist der 1. Ferientag der verlegten Winterferien. Für unsere Schüler gibt es in dieser Woche keine Aufgaben für das Homeschooling. Wir wünschen allen ein bißchen Zeit zum Durchatmen und zur Erholung. Auch nach den Ferien bleiben die Schulen bis auf die Notbetreuung vorerst bis zum 14.02.21 geschlossen. Es wird also mit Aufgaben, die zu Hause zu erledigen sind, weitergehen.

Die Briefe an alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule zur Anmeldung für die Thüringer Schulcloud haben wir der Post übergeben. Wir bitten Sie, die Registrierung zeitnah auf den Weg zu bringen, damit wir dieses Medium für die Kommunikation in der  Klasse nutzen können. Im Anmeldeschreiben finden Sie Hinweise für die Anmeldung und den nachfolgenden Link zu einem Video mit Erläuterungen zur Registrierung:

https://www.youtube.com/watch?v=6cfg0Q3dvBA

Update vom 19.01.2021 12.30 Uhr

Es wird erwartet, dass der aktuelle Lockdown nicht wie vorgesehen am 31.01.21 endet, sondern weiter verlängert werden wird. Möglicherweise sind damit auch noch weitergehende Einschränkungen verbunden. Was dies für den Schulbetrieb und die Notbetreuung bedeutet, ist noch nicht vorhersehbar. Wir werden Sie zeitnah über Änderungen in Kenntnis setzen. Um einen besseren Austausch von Informationen zu ermöglichen, haben wir heute alle Klassen zur Nutzung der Thüringer Schulcloud (TSC) angemeldet. Die Kolleginnen und Kollegen setzen sich intensiv mit dem Funktionsumfang und den technischen Möglichkeiten dieser Plattform auseinander. Die TSC ist aktuell eine der wenigen datenschutzrechtlich konformen Möglichkeiten im Distanzunterricht mit den Schülern in Austausch zu treten, schnellstmöglich wichtige Informationen zu übermitteln und uns auch Nachrichten oder gelöste Aufgabenblätter zurückzuschicken. Zur Nutzung ist es erforderlich, dass Sie für Ihre Kinder den Anmeldeprozess übernehmen und die erforderliche Datenschutzerklärung unterschreiben. Im Moment müssen Sie jedoch noch nichts tun. Die weiteren Schritte werden Ihnen nach der Rückmeldung durch das Thillm (Thüringer Fortbildungsinstitut), dass die Klassen erfolgreich in der TSC registriert wurden, in einem Schreiben mitgeteilt. Für die Anmeldung werden Ihnen dann ein persönlicher Registrierungscode, die Datenschutzerklärung und eine Anleitung für den Anmeldeprozess zur Verfügung gestellt. Es wäre auch schön, wenn sich in den Klassen Eltern finden würden, die bereit wären, anderen Eltern Unterstützung zu geben, wenn im Einzelfall Probleme bei der Nutzung auftreten sollten.


Update vom 07.01.2021 10.30 Uhr

Wir möchten darüber informieren, welche weitergehenden Festlegungen die Landesregierung zum Schulbetrieb getroffen hat.

Den genauen Wortlaut der Veröffentlichung finden Sie hier: https://bildung.thueringen.de/ministerium/medienservice/detailseite/verlaengerte-schliessung-von-schulen-und-kindergaerten-im-januar-winterferien-werden-verschoben/

Vom 11.01. – 22.01.21 bleibt die Schule bis auf die Notbetreuung geschlossen. Für die Anmeldung zur Notbetreuung ist die Verwendung des vorgegebenen Formulars erforderlich (Link auf dieser Seite). Die präzisierten  Bedingungen für die Berechtigung zur Notbetreuung finden Sie in der Veröffentlichung des TMBJS.

Für Eltern ohne Anspruch auf Notbetreuung soll eine Möglichkeit gefunden werden, für den Zeitraum der Nichtinanspruchnahme, die Hort- und Kindergartengebühren erstattet zu bekommen.

Wie bisher, erhalten unsere Schülerinnen und Schüler Aufgaben für das Homeschooling von den Klassenleiterinnen und Klassenleitern. Sie können sich bei allen Fragen und Problemen an sie wenden.

Die Winterferien werden auf die Zeit vom 25.01. – 29.01.21 vorgezogen. Für die Zeit der regulären Ferien (08.02.-12.02.21) gibt es die Möglichkeit der Freistellung, wenn die Urlaubsplanung unveränderlich ist.

Die Ausgabe der Halbjahreszeugnisse erfolgt erst am 19.02.21.

Nach dem jetzigen Stand der Planungen soll ein regulärer Schulbetrieb in Phase gelb (Klassenleiterunterricht/feste Betreuungsgruppen) ab dem 01.02.21 wieder stattfinden. Ab diesem Zeitpunkt wollen wir auch wieder eine Mittagessenversorgung anbieten, sofern dies dann zulässig sein sollte.

Update vom 06.01.2021   10.00 Uhr

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

für das neue Jahr wünschen wir Ihnen und Euch alles Gute, Zuversicht, Gesundheit und viel Glück.

Aktuell führen wir bis zum Ende der Woche die Notbetreuung hier in der Schule durch und alle Schüler bearbeiten die Aufgaben, die sie von Ihren Klassenleitern erhielten.

Eine Normalisierung des Schulbetriebes ist auch über den 10. Januar hinaus nicht in Sicht. Es wird erwartet, dass Schulen und Kindertageseinrichtungen noch bis zum 25.01.21 geschlossen bleiben, auch eine Vorverlegung der Winterferien auf die letzte Januarwoche ist im Gespräch. Wir erwarten zeitnah die entspechenden Beschlüsse und werden Sie auf dieser Seite umgehend über die weitere Organisation des Schulbetriebes informieren.

Update vom 06.01.21 12.00 Uhr

Bis zum Wiedereinstieg in den eingeschränkten Regelbetrieb wird in den Kindertagesbetreuungseinrichtungen und Schulen bis zur Klassenstufe 6 eine Betreuung für alle Kinder angeboten, deren Personensorgeberechtigte

1. aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Gründe, die eine Erledigung dieser Tätigkeit       im HomeOffice unmöglich machen, an ei-ner Betreuung des Kindes gehindert sind und

2. zum zwingend für den Betrieb benötigten Personal

– in der Pandemieabwehr bzw. -bewältigung

– in Bereichen von erheblichen öffentlichen Interesse

(insbesondere Gesundheitsversorgung und Pflege, Bildung und Erziehung, Sicherstellung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung bzw. der öffentlichen Verwaltung, Sicherstellung der öffentlichen Infrastruktur und Versorgungssicherheit, Informationstechnik und Telekommunikation, Medien, Transport und Verkehr, Banken und Finanzwesen, Ernährung und Waren des täglichen Bedarfs) gehören. Als Nachweis genügt eine Bescheinigung seitens des Arbeitgebers (einheitliches Formblatt auf www.thueringen.de).

Das Formblatt finden Sie auch unter nachfolgendem Link:

http://www.wilhelm-busch-grundschule.de/wordpress/wp-content/uploads/2021/01/2021_Antrag_Notbetreuung.pdf

Bitte senden Sie den ausgefüllten Antrag per Mail oder auf dem Postweg mindestens 2 Tage vor Inanspruchnahme der Notbetreuung an die Schule. Die Notbetreuung wird im Zeitrahmen von 07.30 – 15.30 Uhr  im Hortanbau gewährleistet. Es gelten auch weiterhin die bisher bereits praktizierten Regeln der Hygienebestimmungen. Alle Schüler, die betreut werden, bringen die Arbeitsmaterialien zur Erledigung der Aufgaben mit und sind bis 07.30 Uhr da. Ein Heimgehzettel und ausreichend Verpflegung für den Tag sollten ebenfalls vorhanden sein.


 

Also lautet ein Beschluss:

Dass der Mensch was lernen muss.
Nicht allein das A-B-C
Bringt des Menschen in die Höh‘;
Nicht allein im Schreiben, Lesen
Übt sich ein vernünftig Wesen,
Nicht allein in Rechnungssachen
Soll der Mensch sich Mühe machen;
Sondern auch der Weisheit Lehren
Muss man mit Vergnügen hören.