Aktuelles

Pressemitteilung zum Kinderrechtekoffer

 

 

 

 

 

 

 

Der Kinderrechtekoffer zieht weiter!
Erfurt, 14.11.2017. Unter der Schirmherrschaft von Bürgermeisterin Tamara Thierbach wandert der Koffer voller Kinderrechte heute in Erfurt als symbolischer Staffelstab von der Grundschule am Schwemmbach an die Wilhelm Busch Grundschule.
Am 28. April 2017 hatten 220 Schülerinnen und Schüler der Grundschule am Schwemmbach in Erfurt ihre Kinderrechte zu den Kinderrechten gearbeitet und ihre kreativen Ideen und Wünsche zur Umsetzung dieser Rechte entsprechend der UN-Kinderrechtskonvention gesammelt und in den Kinderrechtekoffer gepackt. Voller Stolz überreichen sie diesen prall gefüllten Koffer heute den Kindern der Wilhelm Busch Grundschule Erfurt. Zeichnungen, Gedichte, Comics und vieles mehr sind darin zu finden.
Die Schülerinnen und Schüler der Wilhelm Busch Grundschule sind schon voller Spannung. Sie haben jetzt bis April 2018 Erfurt Zeit, den Koffer mit ihren Ideen, Forderungen und kreativen Ideen weiter zu füllen. Dann wird dieser am Kinderrechtetag an die Schirmherrin Tamara Thierbach übergeben, die die Arbeiten im Erfurter Rathaus ausstellen wird, um die Rechte der Kinder den Politikern und Politikerinnen näher zu bringen. „Wir wollen die Kinderrechte bis dahin nicht nur laut Lehrplan behandeln sondern stellen diese explizit in den Mittelpunkt unserer Arbeit in der Schule“, sagt Sabine Rosemann, Stellvertretende Schulleiterin der Schule und verantwortlich für den Kinderrechtetag.
„Der reisende Kinderrechtekoffer soll den Schülern und Schülerinnen eine Stimme geben“, sagt Carsten Nöthling, Geschäftsführer des Deutschen Kinderschutzbunds Thüringen. „Die Kinder zeigen ihre Meinungen und Wünsche zu ihren Rechten, die in der UN- Kinderrechtekonvention festgeschrieben sind und eine enorme Bedeutung für ihr Aufwachsen und ihre Lebensumwelt haben“. Diese Konvention sichert den Kindern bestimmte Lebensstandards wie zum Beispiel das Recht auf Chancengleichheit, Gewaltfreiheit, Meinungsfreiheit, Mitbestimmung, Beteiligung sowie Bildung zu.
Doch der Bekanntheitsgrad und die Umsetzung der Kinderrechte zeigen Lücken, wie das Ende 2016 veröffentlichte LBS-Kinderbarometer zeigt. Mehr als die Hälfte der Kinder in Thüringen zwischen 9 und 14 Jahren gab an, schon einmal von der UN-Kinderrechtskonvention gehört zu haben. „Doch etwas über die Hälfte reicht nicht! Die Kinderrechte sollten allen Kindern und Jugendlichen bekannt sein“, sagt Carsten Nöthling. Dabei wissen Grundschüler mehr über ihre Rechte als Kinder, die zum Zeitpunkt der Befragung ein Gymnasium oder eine Regelschule besucht haben.

Traurig ist zudem, dass mehr als die Hälfte der Kinder nicht glaubt, dass ihre Meinung ernst genommen wird. Dabei haben ebenfalls die Hälfte der Kinder angegeben, gerne mehr an Entscheidungen in ihrer Stadt bzw. Gemeinde mitreden zu wollen. Das kann auch als Auftrag an Schulen gesehen werden.
Der Deutsche Kinderschutzbund Thüringen fordert daher die Stärkung der Kinderrechte in der Thüringer Verfassung besonders hinsichtlich der Rechte auf Mitbestimmung, Meinungsfreiheit und Beteiligung. „Wir versprechen uns mit dieser deutlichen Stärkung der Kinderrechte, dass das Land dann auch mehr seiner Verantwortung für kindgerechte Lebensverhältnisse und gleiche Entwicklungschancen nachkommt“, sagt Carsten Nöthling. Aber eine Verfassungsänderung reicht nicht! Besonders die Erwachsenen, die mit Kindern Lebenszeit verbringen, Pädagogen, Fachkräfte, die Entscheidungen treffen, die Kinder tangieren wie Politiker und Politikerinnen, müssen zukünftig Strukturen schaffen, um Kinderrechte stärker im Blick zu bekommen.

Der Koffer ist das Symbol der Kinderrechte in Erfurt. Wie ein Staffelstab im Sport wird er jährlich weiter gereicht. Der Staffelstab führt eine Gruppe von Sportler/n/innen ins Ziel. So soll es auch der Kinderrechte-Koffer tun. Er symbolisiert ein großes Ziel, dass Kinder ihre Rechte besser kennen, nach ihnen handeln wie auch Eltern, Pädagogen, eben Erwachsene diese beachten und respektieren.

Sportfest am 25.10.2017 in der Leichtathletikhalle

Mach mit, bleib fit! 

Am Mittwoch, dem 25.10.2017, war es soweit – beim alljährigen Sportfest in der Leichtathletikhalle Erfurt konnten wieder alle Schüler unserer Schule ihr sportliches Können an verschiedenen Stationen zeigen. Nicht nur die tolle Sporthalle beeindruckte, sondern auch die damit verbundene Bewegung sowie der spielerische Aspekt erwiesen sich für die kleinen Sportler als gelungene Abwechslung zum Schulalltag.

Nach dem Auftakt und der Begrüßung folgte eine kraftvolle Erwärmungsphase aller teilnehmenden Sportler mit musikalischer Untermalung. Im Anschluss daran startete der Staffellauf, bei dem jeweils immer drei Jungen sowie Mädchen aller Klassen der Klassenstufe 1 bis 4 gegeneinander antraten. Die Mitschüler feuerten die Vertreter ihrer Klassen von der Tribüne aus an und zeigten enormen Teamgeist.

Nachdem die Sprinter in ihren Klassen ausreichend bejubelt wurden, ging es mit großer Euphorie an die unterschiedlichen Stationen. Dazu gehörten: Weitsprung, 50m-Lauf, Schlängellauf, Seilspringen, Standsprung sowie Zielwurf für die Klassenstufe 1/ 2 und Medizinballschocken für die Klassenstufe 3/ 4.

Des Weiteren gab es Stationen mit verschiedenen Spielen, an denen sich die kleinen Sportler unter anderem beim Sackhüpfen und Büchsenwerfen austoben konnten. Auf deren Geschicklichkeit zielten zudem Pedalo und Stelzen ab. Ebenso hatten die Kinder viel Spaß am – und vor allem im – Kriechtunnel.

An den Stationen erhielten wir während der gesamten Veranstaltung Unterstützung von den Regelschülern der Kolping-Schule in Erfurt sowie zahlreichen Freizeitpädagogen. Sogar der Arbeiter-Samariter-Bund Mittelthüringen e.V. stand bereit und gab den Kindern wichtige Hinweise zur Ersten-Hilfe-Leistung; hier konnten sich die Schüler überdies selber ausprobieren. Zum Glück konnten beim Sportfest jedoch keine echten Sportverletzungen verzeichnet werden.

Zum krönenden Abschluss erhielten die kleinen Sportler einen eigenen Sportpass, in dem sie ihre erzielten Werte bestaunen konnten, sowie vielfältige Preise. Die Ehrung aller Sieger fand zu guter Letzt im Rahmen der ersten Auswertungsetappe unseres „Alle Achtung – Projektes“ durch die Klassenstufe 3 statt.

Wir blicken auf ein gelungenes Fest zurück, welches den Sportsgeist – sowohl von Groß als auch von Klein – bei allen Teilnehmern weckte.

Ein besonderer Dank gilt den Organisatoren sowie den eifrigen Helfern an allen Stationen und bei der Betreuung der Klassen.

Sportfestauswertung  Klasse 3  
Weitsprung
Platz Name Klasse Weite
1. Phil Pfeifer 3c 3,47m
2. Pierre Rene Lange 3d 3,45m
3. Henry Rapp 3a 3,16m
1. Katelyn Aladisch 3d 3,26m
2. Malou Barsakow 3a 3,13m
3. Greta Schalles 3c 3,10m
50 m
Platz Name Klasse Zeit
1. Pierre Rene Lange 3d 8,3s
2. Milo Lesser 3c 8,5s
3. Phil Pfeifer 3c 8,6s
1. Kimera Feyerabend 3c 8,5s
1. Katelyn Aladisch 3d 8,5s
3. Shalyn Blivier 3d 8,7s
Medizinball
Platz Name Klasse Punkte
1. Pierre Rene Lange 3d 30
2. Phil Pfeifer 3c 28
3. Darian Daugs 3b 27
3. Bruno Eckhardt 3d 27
3. Milo Lesser 3c 27
1. Katelyn Aladisch 3d 29
2. Lucy Sachs 3a 28
3. Jouce Schumann 3d 28
Sportfestauswertung  Klasse 4 
Weitsprung
Platz Name Klasse Weite
1. Elias Wittke 4c 3,95m
2. Tim Aßmus 4b 3,47m
2. Erik Hesche 4b 3,47m
1. Todorina Koslova 4c 3,46m
2. Isabell Stiskall 4a 3,45m
3. Alicia Merezki 4a 3,32m
50 m
Platz Name Klasse Zeit
1. Erik Hesche 4b 8,1s
2. Jalob Weske 4c 8,3s
3. Brian-Luca Koschinski 4a 8,5s
3. Tim Aßmus 4b 8,5s
1. Annely Metz 4b 8,3s
2. Samira Putsche 4b 8,7s
2. Alicia Meretzki 4a 8,7s
2. Todorina Koslova 4c 8,7s
Medizinball
Platz Name Klasse Punkte
1. Brian-Luca Koschinski 4a 23
2. Elias Wittke 4c 21
2. Julien Geyer 4b 21
1. Nashmil Hellmann 4c 22
1. Todorina Koslova 4c 22
3. Alicia Meretzki 4a 19
3. Isabella Stiskall 4a 19

 

Tag der Zahngesundheit am 20.09.2017

Am 20.09.2017 fand an unserer Schule ein außergewöhnlicher Schultag unter dem Motto „Gesund beginnt im Mund – Gemeinsam für starke Milchzähne“ statt. Der Tag begann mit einem Frühstück mit Biss aus selbst zubereiteten gesunden Leckereien wie „Mega-Stark-Quark“ oder „Super-Kraft-Müsli“ der 3. und 4. Klassen. Danach besuchten die Schüler ver-schiedene Stationen zum Thema Zahngesundheit und gesunde Ernährung. Besonders viel Spaß hatten sie beim Zahnbürsten – Felderball und anderen Sportspielen. Begeistert sahen sich die Schüler den Film „Kalle, Klops und Karies“ an. Zum Schluss träufelten die Zahnschwestern den Schülern eine besondere Anfärbe-Flüssigkeit für die Zähne auf die Zunge. Im abgedunkelten Karies-Tunnel machte fluoreszierendes ultraviolettes Licht die gefährlichen Zahnbeläge im grellen Gelb sichtbar. Anschließend putzten die Schüler ihre Zähne am Zahnputzbrunnen wieder gründlich sauber und übten dabei die richtige Zahnputztechnik. Der Tag der Zahngesundheit an unserer Schule hat allen viel Spaß gemacht und die Schüler haben viel dazu gelernt. Vielen Dank an alle Beteiligten und Helfer an diesem Tag!

Schuleinführung am 12.08.2017 

Am Samstag, 12. August 2017, war es wieder soweit. Schuleinführung! Ein besonderer Tag an unserer Grundschule. Alles war für die Einschulungsfeier vorbereitet: das Schulhaus und der Hof wurden geschmückt und viele Schüler der Klassenstufe 2 probten sehr fleißig das Programm für die „Kleinen“. Punkt 10 Uhr begrüßte unser Schulleiter, Herr Müller, ganz herzlich unsere Schulanfänger und die vielen Eltern und Gäste. Alle wirkten sehr gespannt. Besonders die Schulanfänger wollten endlich zu unserer Schule gehören. Das lustige Theaterstück „Kasper kommt in die Schule“ begeisterte alle. Es gab viel Applaus für die Kinder der 2. Klasse. Doch das Allerschönste kam zum Schluss: Jeder Schulanfänger durfte endlich seine Zuckertüte in den Händen halten. Unsere Erstklässler strahlten und waren überglücklich. Diesen Tag werden alle ganz bestimmt nie vergessen. Schließlich gibt es ihn nur einmal im Leben. Wir wünschen unseren Kindern der 1. Klasse für ihre ersten vier Schuljahre viel Freude, Spaß und Geduld beim Lernen. Seid fleißig und bleibt immer recht „neugierig“. Das Leben hält so viel Spannendes und Interessantes für euch bereit.